Über mich

 

Geboren und aufgewachsen im Burgenland arbeitete ich ursprünglich mehrere Jahre im öffentlichen Dienst als Sekretärin. So sehr mir dieser Beruf gefiel, so sehr fühlte ich mich mit der Zeit unterfordert. Allmählich reifte in mir der Wunsch, mich weiterzubilden und beruflich zu verändern.

Nachdem ich bereits als Jugendliche immer ein offenes Ohr für die Probleme meiner Freundinnen hatte und interessiert am Leben der Menschen war, beschloss ich, Psychologie zu studieren.

Besonders fasziniert war und bin ich von der Entwicklungspsychologie. Hier lernte ich nicht nur meine eigene Entwicklung besser zu verstehen, sondern fand auch Antworten auf viele Fragen, die ich mir in Bezug auf das Verhalten anderer Menschen gestellt hatte.

Nach Abschluss meines Studiums machte ich eine Fachausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsychologin und praktizierte in verschiedenen Institutionen. In der Entwicklungsdiagnostik der MA 15 konnte ich ausführliche psychologische Testungen von Kleinkindern durchführen und im interdisziplinären Team Behandlungspläne erarbeiten.

Im Anschluss daran machte ich in der Schulpsychologie Intelligenz- und Persönlichkeitstestungen von Schülern und hatte die Möglichkeit, an Eltern- und Lehrerberatungen teilzunehmen.

Schließlich machte ich im Kaiserin Elisabeth Spital in Wien meine ersten Erfahrungen im Bereich der klinisch-psychologischen Krankenhaustätigkeit. Ich erkannte, wie wichtig die Begegnung auf Augenhöhe als Basis für eine vertrauensvolle Beziehung ist. Es war bereichernd festzustellen, wie psychologische Behandlungsmethoden allmählich wirkten und sich bei den Patienten dadurch Beschwerden (wie bspw Ängste, depressive Verstimmungen) besserten, wie sich Sichtweisen änderten und eine gute Lösung für so manches unlösbar geglaubte Problem gefunden wurde.

Vor 15 Jahren führte mich mein Berufsweg ins Südburgenland ins Krankenhaus Oberwart. Ich betreute Menschen, die aufgrund verschiedenster Erkrankungen im Spital waren und psychische Probleme hatten. Ich wurde darüber hinaus mit der Auswahl und Supervision Ehrenamtlicher betraut und beriet Mitarbeiter des Krankenhauses. Schließlich machte ich Fortbildungen im Bereich der Arbeitspsychologie und beschäftigte mich intensiv mit Mobbing und Burnout.

Die Geburt meiner beiden Söhne hat mein Leben total verändert und bereichert. Um Familie und Beruf gut vereinbaren zu können, beendete ich meine Tätigkeit im Krankenhaus und arbeite seit einigen Jahren in freier Praxis in Wien. Mein Angebot richtet sich an Erwachsene und Kinder.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

 

                                                                          Maria Thaller